Osterurlaub in NL

Habe mich für die Osterferien abgemeldet und in Holland das MTB bewegt.

Hier sieht man den 2CV noch etwas häufiger als bei uns.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Entenklein.

Die ersten Teile sind fertig. Dank der Hilfe und Vitamin B von Franco, sind diverse Metallteile neu beschichtet. „Wie neu“ kann man wohl nicht sagen, denn die sind mit Sicherheit viel besser geschützt als original. Eine feine Zink-Nickel-Oberfläche und eine farblose Passivierung. Die werden wohl nie wieder der braunen Pest verfallen. Danke dafür.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

April, April, der schraubt was er will !

Die angebissenen Kabel wurden von mir mit schönen passenden Schrumpfschläuchen versehen. Die Stoßdämpferaufnahmen habe ich nochmal in Caramba gebadet. Ich wusste nun auch, wie man den Bremsflüssigkeitsbehälter entfernt. Dabei habe ich immer ein mulmiges Gefühl, denn das ist nicht geschraubt sondern kraftschlüssig gesteckt. Also etwas Hau-Ruck und ab das Ding. Danach war es ein leichtes, die komplette Pedalerie nach Innen heraus zuziehen.  Den Wischwasserbehälter dann auch noch abgenommen und alles schön sauber gemacht. Zum Abschluss für heute habe ich noch die komplette Anhängerkupplung demontiert. Dabei fiel auch noch die hintere Stoßstange ab. Auch diese zeigt von unten betrachtet, ihr wahres Gesicht.

Für die Dokumentation der erforderlichen Schweißarbeiten habe ich nochmal einige Fotos des Häuschens geschossen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Vorgezogener Scheidungstermin

Für nächsten Samstag war die Scheidung von Karosserie und Chassis angedacht. Aber jetzt hat es schon heute geklappt, da gerade eine Bande von starken, jungen Männern in der Scheune ihr Unwesen trieben und kurzerhand anpackten. Vielen Dank dafür.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Orga-Nummer

Unter ganz viel Knaster, Dreck, Ölschlamm und Schlorze habe ich heute die Orga-Nummer der Ente gefunden. Sie steht oben, in Fahrtrichtung rechts auf der Spritzwand. Unter Einsatz von ordentlich Bremsenreiniger und Putzlappen wurde diese sichtbar. Seit 1976 nutzt die PSA Peugeot Citroën intern ORGA Nummern, um den Neufahrzeugen einen Produktionstag zuzuweisen. Seit 1980 wird diese ORGA Nummer auch an den Fahrzeugen angebracht. Beginnend mit dem 9. November 1976 wurde die Zahl 1 jeden Tag um 1 erhöht.

Es ist die 3405, und das bedeutet, dass die Ente Donnerstag, den 06.März 1986 zusammen gedengelt wurde.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

5. Flugtag

Bei schönstem Frühlingswetter konnte ich heute alle noch verbleibenden Verbindungen zwischen Fahrgastraum und dem Zuhause des Zweizylinders trennen. Kupplungszug, Tachowelle, Schaltstange, Handbremshebel, Lenkstange mit Lenkrad, Heizungszug, Chokezug, Bremsleitungen vom HBZ und der komplette Hauptkabelbaum. Etliches Dämmmaterial landete auch noch in der Mülltonne.

Im Automobilbau wird das Zusammenkommen von Karosserie und Chassis „Hochzeit“ genannt. Beim nächsten Mal erfolgt hier also die „Scheidung“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Hauseigene Polsterei

Nachdem die Schaumgummi-Matte, die als neuer Füllstoff fungieren soll, schon längere Zeit im Keller akklimatisierte, konnte ich heute die Einzelpolster ausschneiden. Es reichte für die beiden Einzelsitze und die Sitzfläche der Rückbank. Die Lehnenseite bleibt originool. Sie war nicht ganz so bröselig wie der Rest. Die Matte ist 2cm dick, also 5mm dicker als der alte Plunder mal war. Außerdem natürlich noch schön elastisch. Deshalb war es eine herrrrrrrrrliche Plackerei, die Bezüge über die Gestelle und Polster zu stülpen. Einiges Zerren und Massieren war von Nöten. Aber es klappte ganz gut. Jetzt ist es fertig, das heißt fast. Den Fahrersitz habe ich mit für später aufgespart.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und dann gab es noch einen Artikel in der Oldtimer-Markt 03/2017, der mit einem alten Mythos aufräumt.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare